Symptome
Anzeichen für einen akuten Myokardinfarkt sind

  • starke, stechende Schmerzen in der Brust, die länger als 5 Minuten anhalten und in die Arme (meist den linken Arm) und Schulterblätter ausstrahlen, aber auch in Oberbauch, Hals und Kiefer ausstrahlen  können
  • Engegefühl
  • heftiger Druck im Brustkorb „als ob jemand auf einem sitzt“
  • Angstgefühle, häufig beschrieben als "Todesangst"
  • Schweißausbrüche, oft kalter Schweiß- blasse Gesichtsfarbe
  • Schwäche bis hin zur Bewusstlosigkeit
  • Atemnot
  • Übelkeit
  • Erbrechen
chest_pain

Frauen und Herzinfarkt

Bei Frauen läuft ein Herzinfarkt oft anders ab. Sie verspüren seltener einen stechenden Brustschmerz, sondern eher einen dumpfen Druck im Brustkorb. Sie leiden häufiger an Atemnot und Erschöpfung. Übelkeit, Erbrechen und Schweißausbrüche sind nicht selten alleinige Alarmzeichen. Daher wird ein Infarkt bei Frauen oft falsch diagnostiziert, womit sich die Überlebenschancen senken und es zu irreversiblen Schäden kommen kann.

"Stummer" Infarkt

Ein Herzinfarkt kann jedoch auch ohne die oben genannten Symptomen ablaufen, ohne dass der Patient es überhaupt merkt. In diesem Fall spricht man von einem „stummen“ Infarkt.

Aber auch hierfür gibt es entsprechende Frühsymptome:

  • Atemnot
  • eingeschränkte Leistungsfähigkeit (äußert sich bei körperlicher Belastung)
  • Schwellungen in den Beinen
  • vermehrte Ermüdbarkeit
  • Rasselgeräusche in der Lunge
  • häufiges Wasserlassen in der Nacht

Sobald diese Beschwerden wahrgenommen werden, sollten Sie möglichst bald Ihren Arzt aufsuchen! (EK)